GV - SV Seckach

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles
Generalversammlung vom 17.03.2018

„Unsere Finanzen sind geordnet und daher stehen wir auf sicherem Boden. Der Sportverein Seckach ist fest verankert in der Gemeinde und trägt zum sportlichen und kulturellen Leben bei“. So Martin Müller als 1. Vorsitzender des SVS im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Sportheim, zu der er auch Bürgermeister Thomas Ludwig, den stv. Fußballkreisvorsitzenden Horst Saling, Ehrenmitglieder, Gemeinderäte und Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen konnte. Eingangs seines Rückblicks und den Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder dankte er allen, die mit ihrem Engagement in den verschiedensten Bereichen mit zur Homogenisierung der Sportlergemeinschaft beigetragen hatten. Ein besonderes Dankeschön galt der Gemeinde mit Bürgermeister und Gemeinderat für die großzügige Sportförderung und den örtlichen Vereinen und Institutionen für die harmonische Zusammenarbeit. Da die Jahreshauptversammlung für den Zeitraum von zwei Jahren galt, könne man auf eine arbeitsreiche aber auch sehr positive Zeit zurückblicken. Im Fokus stand dabei die umfangreiche Sportplatz- und Umfeldsanierung, die Sportwochenenden unter der Federführung der Fußballabteilung und natürlich die Festlichkeiten zum 90jährigen Bestehen des Vereins mit Festzelt, Festakt und der Würdigung der Sportplatzsanierung. Die großen sportlichen und gesellschaftlichen Leistungen des SV Seckach wurden auch dadurch anerkannt, dass man u.a. von der Dietmar-Hopp-Stiftung einen stattlichen Zuschuss zur Sanierung der Sportanlagen erhalten habe und zudem eine Tafel mit Würdigung überreicht bekam. Erstmals habe man, so der 1. Vorsitzende weiter, ein Oktoberfest durchgeführt und die 1. Fußballmannschaft hatte wieder zur Winterparty eingeladen. Weitere Aktivitäten waren die Beteiligung am Straßenfest in Großeicholzheim, Teilnahme verschiedener Gruppen an der örtlichen Fastnacht, Altpapiersammlungen und natürlich auch die Veranstaltungen in den Abteilungen. Um den 691 Mitglieder starken Verein auch für die Zukunft im Ehrenamt standsicher zu halten seien Gespräche und Diskussionen geführt worden, um mehr Helfer und freiwillige Unterstützer zu gewinnen. Da man konsequent neue Wege in der Vereinsgestaltung gehen werde, sei erstmalig eine Stelle für ein Freiwilliges-Soziales-Jahr durch Chiara Schneider in enger Kooperation mit der Seckachtalschule geschaffen worden. Dadurch konnte eine Unterstützung in den Bereichen der Bambinis, im Tischtennis und bei den Sportkeglern erreicht werden. Gleichzeitig möchte man den Inhalten eines Mehrspartenvereins gerecht werden und so soll eine in der Verantwortung der Turnabteilung stehende „Freizeitanlage“ mit Boule-, Kneipp-Anlage, sowie mit der Bestückung von Fitnessgeräten erstellt werden. Dies als Weiterentwicklung der bereits getätigten Modernisierungen der Sportstätten und des gesamten Sportheimes mit Kegelbahnen und Tischtennishalle, wobei das Sportheim demnächst verpachtet werde. Nachdem der Vorsitzende noch den Herren der Sportkegelabteilung für ihre 3. Meisterschaft in Folge und den Aufstieg in die Regionalliga gratuliert hatte, konnte Kassenwart Reinhard Eckl über zufrieden stellende und geordnete Finanzen berichten. Da dies durch die Kassenprüfer lobend bestätigt wurde erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig, als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit, Entlastung. Bürgermeister Thomas Ludwig bezeichnete den SVS als festen und anerkannten Bestandteil im Gemeindeleben und lobte nicht nur die zukunftsweisende Nachwuchsarbeit in allen Abteilungen, sondern erkannte auch das große Engagement der Vorstandsmitglieder an. Anschließend erfolgte ebenfalls einstimmig die Bestätigung der Abteilungsleiter: (Sportkegeln) Bruni Pistor, (Fußball) Lukas Rupp und Achim Hiertz, (Tischtennis) David Sigmann, (Tennis) Hermann Heilig, (Jugendabteilung-Fußball) Martin Schmitt, Leo und Jakob Schleier. Auszügen der Abteilungsberichte war zu entnehmen, dass die Turner derzeit auf 336 Mitglieder in sieben verschiedenen Kursen unter Rainer Kampfhenkel, Karin Holzschuh, Bonni Zielasko und Sarah Dodaj stolz sein können. Bei den Keglern erfuhren am Bezirkstag durch den Bezirksvorsitzenden W. Kunkel folgende Mitglieder für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft beim WKBV Ehrungen: für über 20 Jahre Bronze Alexandra Pummer, Marta Faix, Barbara Hoffmann, Sylvia Thierl und Jürgen Retter. Für über 35 Jahre Silber Rainer Miesch, Herbert Scheuermann und Walter Kristofory silber. Die Damen schlossen die Runde auf Platz 2, die Herren als Meister, die Gemischte Platz 4 und die U18 Platz 2. Außerdem informierte Bruni Pistor, dass die Jugendbezirksmeisterschaften 2018 dieses Jahr am 14. und 15. April in Seckach stattfinden. Die Tennisabteilung ist stolz, dass sie ihre Mitgliederzahl im Berichtszeitraum stabil und ihre Anlage top instandhalten konnte. Die Damenmannschaft hat den Verbleib in der Kreisklasse nicht geschafft, ist aber weiter wettkampbegeistert und braucht aber aufgrund ihrer Mitgliedsstärke nicht mit anderen Vereinen kooperieren. Die Herren schafften bravourös den Aufstieg von der 2. in die 1. Bezirksliga. Die Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Ludwig brachten mit einstimmigem Votum folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Martin Müller, 2. Vorsitzende Brunhilde Pistor, Kassier Reinhard Eckl, Schriftführer Zeljko Volarevic, Revisoren Carsten Wallisch und Günter Polk. Horst Saling lobte in seiner Funktion als Stv. Fußballkreisvorsitzender das gelungene Management“ des SVS und beglückwünschte die Vorstandschaft zu ihren engagierten Mitgliedern bevor er Dirk Erfurt und Dominik Riedling mit der Spielerehrennadel in Silber für 15jährige Spielertätigkeit auszeichnete und für ihre allgemeinen sportlichen und ehrenamtlichen Leistungen würdigte. Aufgrund ihrer großen und langjährigen Verdienste um den Verein wurden Werner Köpfle, Alois Malcher und Ursula Malcher zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt. Mit der Silbernen Ehrennadel des SV Seckach ausgezeichnet wurden Daniel Amend, Sonja Barth, Christopher Baumgart, Christian Hartel, Konrad Heilig, Benedikt Kleine-Limberg, Carmen Reichel, Kerstin Sorgenfrei und Christian Thomaier. Mit der Goldenen Ehrennadel geehrt wurden Hermann Braun, Josef Hauk, Hannelore Linder, Rita Rothenhöfer, Brigitte Sommer und Karin Holzschuh. Mit dem Dank an die hiesigen Firmen, Banken und Handwerker für ihre Unterstützung leitete Martin Müller zum gemütlichen Beisammensein über.




www.sv-seckach.de
Zurück zum Seiteninhalt