BFV Mitteilung - SV Seckach

Direkt zum Seiteninhalt
Fußball                           Auszug aus FN Bericht vom 30.09.2020
Fußball BFV-Präsident Ronny Zimmermann zieht eine erste Zwischenbilanz zum Saisonstart in Corona-Zeiten – und ist dabei nicht in allen Punkten zufrieden
„Der fehlende Abstand unter den Fans ist derzeit das größte Problem“
Seit knapp zwei Monaten rollt der Ball wieder im Badischen Fußballverband unter der Maßgabe eines Hygienekonzepts in jedem Verein. Ronny Zimmermann, der Präsident des Badischen Fußball-Verbandes (BFV) und viele Verbandsmitarbeiter haben sich seither bei zahlreichen Spielen einen Eindruck verschafft.
Zimmermanns erste Zwischenbilanz fällt allerdings nicht in allen Punkten wirklich zufrieden stellend aus. „Es gibt Vereine, die die das von uns erstellte, allgemeine Hygienekonzept mit ihren Behörden vor Ort auf die jeweilige Situation abgestimmt haben und es absolut vorbildlich umsetzen. Ich habe Vereine gesehen, die sich zumindest bemühen und es gibt leider welche, da sind kaum oder keine Vorkehrungen getroffen. Wobei die letztgenannte Gruppe nach unseren derzeitigen Einschätzungen die absolute Minderheit darstellt.“
Die Datenerfassung, so Zimmermann über seine bisherigen Beobachtungen, klappt in den meisten Fällen gut. Bei Essens- und Getränkeausgaben würden in der Regel die Abstände eingehalten. Auch viele Mannschaften würden auf den Abstand beim Einlaufen oder auf der Auswechselbank achten, wobei aber immer wieder Optimierungsbedarf zu sehen ist. Doch Ronny Zimmermann wird auch deutlich: „Das größte Problem ist der Abstand zwischen den Zuschauern.
Zimmermann rät den Vereinen, immer und immer wieder auf die Regeln hinzuweisen. „Wenn das mit dem Abstand gar nicht klappt, kann letztlich auch eine Maskenpflicht ausgesprochen werden. Der Verein als Veranstalter hat hier das Hausrecht inne.“ Wichtig sei ab er auch, dass die Vereinsverantwortlichen stets mit gutem eigenen Vorbild vorneweg marschieren. „Wir vom Verband wissen natürlich, dass all diese Dinge zur ursprünglichen Arbeit hinzukommen, aber das ist in diesen Zeiten leider unvermeidlich.“ Ronny Zimmermann bestätigte in diesem Zusammenhang, dass es sehr wohl schon Vereine gebe, bei denen sich die Ämter vor Ort gemeldet haben, weil die Vorgaben eben nicht ausreichend umgesetzt werden. „Das gefährdet natürlich in hohem Maße den Verlauf der Saison, die ohnehin sehr dicht ist.“
„Nach aktuellem Stand wissen wir von 27 Infektionen, 24 Spiele mussten deshalb oder vorsorglich wegen einem dringenden Verdacht verschoben werden.
In Gefahr sieht Ronny Zimmermann derzeit die Saison noch nicht, wobei die Betonung aber auch dem Wörtchen „noch“ liegen muss. „Es bleibt ein Tanz auf der Rasierklinge. Ewig Spielraum haben wir natürlich nicht.
www.sv-seckach.de
Zurück zum Seiteninhalt